Der Mensch ist mehr als man denkt oder glaubt …

cover_huber_der-holistische-Mensch
Dieses Buch kann kann ein Leben verändern, sicher aber die Vorstellungen, die man vom „Leben“ hat. Da erzählt ein naturwissen-schaftlicher „Kapazunder“ und gleicherweise ausgewiesener Fachtheologe umwerfende Forschungsergebnisse.
Es ist ein gelungener Versuch, klar und deutlich zu beschreiben, dass die unser Handeln in all seinen Dimensionen bestimmenden Bilder, Ideen und Vorstellungen einer Revision bedürfen und – mehr noch – dass das nicht nur möglich, sondern auch geboten ist. Johannes Huber – Naturwissenschaftler und Theologe – erzählt fachkundig, sachlich und spannend vom „holistischen Mensch(en)“ und zeichnet sein Bild auf der Basis wissenschaftlicher Forschungsergebnisse: „Wir sind mehr als die Summe unserer Organe“.
Irgendwie haben wir das immer schon geahnt, oder? Dass Geist, Seele und Körper, „ein komplexes System (darstellen), das mit anderen komplexen Systemen kommuniziert“, dass alles mit allem zusammenhängt, nichts verloren geht oder verschwindet, dass Anfang und Ende zusammen gehören, dass „der Glaube zwar nicht beweisbar ist, aber als vernünftig“ gelten kann und – „die Liebe unsterblich macht“ (331) – das alles und noch viel mehr lässt sich frei nach Huber von unseren Knochen, dem Hirn, Herz, der Haut, der Prostata und anderen Organen lernen und – darauf kommt es an (!) – mit der Lektüre dieses Buches auch genauer und besser verstehen, denn das ist das unausweichliche Lernziel des Menschen im Anthropozän.
Mit einer phänomenalen Betrachtung zur Liebe als der treibende Kraft im unendlichen Kosmos schließt das Buch mit den letzten Worten von Kardinal König, dessen Sekretär der Autor ein Jahrzehnt lang gewesen ist: „Wie schön!“ – und das passt, wie selten (!), auf das Buch und die Sachverhalte und Realitäten , die es uns näher bringt.
(Walter L. Buder)
Zum Buch:
Johannes Huber, Der holistische Mensch. Wir sind mehr als die Summe unserer Organe. Verlag edition a. 335 Seiten, ISBN 978-3-99001-230-7. Hardcover, € 24,90.
Als Goldmann-Taschenbuch (Paperback), ISBN: 978-3-442-22268-1, € 12,40.
Das Buch ist in der ARCHE verfügbar – wir freuen uns, Sie zu sehen!
Bestellen Sie telefonisch (+43 5574 48892) oder per Email: arche.bregenz@aon.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s