Archiv der Kategorie: Glaube

Hubertus Halbfas über Gott und die Dichter

halbfas_portrait_wikipedia „Selten ist der kritische Umgang mit der Theologie der letzten drei Jahrhunderte so spannend, faszinierend und intelligent zwischen zwei Buchdeckel gepresst worden“ zeigt sich die Rezensentin, Dr. Christine Bertl-Anker, überzeugt von Hubertus Halbfas‘ Beschäftigung mit der Frage, wie es dazu kam, dass literarische Texte zwar von vielen Menschen gelesen aber von der Theologie lange Zeit überhaupt nicht beachtet wurden. Zeitgemässe Theologie kommt ohne Literatur vermutlich einfach nicht aus. Eine österliche Entdeckung von Dr. Christine Bertl-Anker. Mehr dazu.

Advertisements

Tomáš Halík: Glaube & Zweifel

tomas_halik_2_by_peter_weidemann_pfarrbriefservice„Der Glaube und sein Bruder Zweifel“ heißt das neue, spannende Buch von Tomáš Halík. Er ist Soziologe, katholischer Pfarrer der Akademischen Gemeinde Prag und zweifellos einer der bedeutenden geistlichen Autoren unserer Zeit.
Gemeinsam mit Paul M. Zulehner hat Tomáš Halík jüngst die Unterschriftenaktion „PRO POPE FRANCIS“ initiiert, wo sich inzwischen mehr als 47.000 Christen mit ihrer Unterschrift eingetragen haben. Mehr zu Buch und Autor in der Empfehlung von Irmi Heil.

 

Anselm Grün: „Ich war fremd…“

Gönn dir ein Buch, Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommenAnselm Grün, Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen, Vier-Türme-Verlag 2017, 151 Seiten, € 19,60

Angst vor dem Fremden? Anselm Grün betrachtet in diesem Buch das Thema Fremdsein von verschiedenen Seiten , nämlich von der Geschichte, von der Psychologie und auch vom Glauben her. Er schreibt, dass es nicht darum geht, die Menschen, die Fremdenhass zeigen, zu verurteilen, sondern dass es vielmehr darum geht, nach Möglichkeiten zu suchen, wie wir die Angst vor dem Fremden und den Fremden ehrlich anschauen und angemessen damit umgehen lernen. Aktueller könnte ein Buch gar nicht sein, weil der Autor uns wirklich die zentralen Fragen stellt, mit denen wir uns auseinandersetzen. Er zeigt uns, dass uns auch ein Fremder einen Spiegel vorhält, der uns erkennen lässt, dass auch wir unbekannte Seiten haben. Anselm Grün möchte dem Leser helfen, die Angst vor dem Unbekannten zu verlieren, mit Fremden angemessen umzugehen und christliche Werte wie Gastfreundschaft und Nächstenliebe zu leben. (Irmi Heil)

Das Buch ist in der ARCHE verfügbar.
Reservieren/Bestellen Sie per T +43 5574 48892 oder E  arche.bregenz@aon.at