REFORMATION

Bücher zum Reformationsjubiläum (1517 – 2017)

Der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland, Johann Hinrich Claussen, hat in der ZEIT (Nr. 01/2017) unter dem – sehr aussagekräftigen und deshalb oben genannten – Titel, einen Überblick der wichtigsten Büchern zum laufenden Reformationsjahr gegeben. In der Liste ist von allem etwas dabei: Vom hoch Theologischen bis hin zum Lebenspraktischen des evangelischen Glaubens – und worum immer es geht, es kommt von und führt hin zur schillernden Persönlichkeit des Mönches Martin. Seine 95 Thesen, die er am 31. Oktober 1517 an der Tür der Schlosskirche zu Wittenberg öffentlich machte, gehören zu den folgenreichsten Texten, die die Weltgeschichte kennt.

cover_reclam_95thesenTipp 1: Es ist ziemlich beeindruckend, Luthers Denkarbeit – „Die 95 Thesen“ in einem kleinen RECLAM-Bändchen (Universalbibliothek Nr. 19329) lateinisch/deutsch nachzulesen. Das öffnet und vertieft den (katholischen) Blick ungemein, lässt erkennen, in welchem theologischen und sozialen Klima und Kontext der Augustinermönch aus Wittenberg gedacht, gepredigt und gestritten hat. „Die Ausgabe rollt den Streit für jeden verständlich in Originaltexten mit Übersetzungen und Kommentaren zum gegebenen Anlass neu auf“ sagt der Verlagstext.

cover_claussen-reformationTipp 2: Herr Claussen listet 13 wichtige Bücher in der ZEIT-Liste, verschweigt aber vornehm sein eigenes Buch, nämlich: „Reformation. Die 95 wichtigsten Fragen“. So müssen wir es hier empfehlen: So knapp und sachlich der Titel, so inhaltsreich, sachlich bestechend und – ja! – vergnüglich, sind die 175 Seiten mit den 95 Antworten. Claussen erklärt leicht verständlich, mit sprachlicher Eleganz und ernsthafter Leichtigkeit, „was die Reformatoren wollten“, warum sie Europas Kultur nachhaltig prägten „und was heute von der Reformation zu halten ist.“ In einladender Offenheit und mit klarem Profil im Detail wie im Ganzen nimmt das Luther Zitat vom Anfang des Buches Gestalt an: „Es ist noch nicht getan … es ist aber im Gang und Schwang. Es ist nicht das Ende, es ist aber der Weg. Es glüht und glänzt noch nicht alles, es fügt sich aber alles.“ Ja, da können die Katholischen ganz gut mit, oder?  (Walter L. Buder)

Die Bücher sind in der ARCHE verfügbar.
Bestellen/Reservieren Sie bitte unter T +43 5574 – 48892  oder per Email.
Advertisements