Schlagwort-Archive: Liebe

R. Gronemeyer: Die Weisheit der Alten

Gönn dir ein Buch, Die Weisheit der AltenReimer Gronemeyer,
Die Weisheit der Alten. Sieben Schätze für die Zukunft. Verlag Herder 2018, 209 S.
€ 25,80

Die im Untertitel des Buches sind die sieben (7) Schätze erwähnt, die da sind:  Mut, Liebe, Erinnerung, Früchte, Gelassenheit, Tradition, Wissen und Nichtwissen. Gronemeyer, der als Theologe und Soziologe, als Sozialforscher und auch durch seine Vortragstätigkeit schon vielen bekannt ist, unternimmt den längst fälligen Versuch, diese Schätze für die Gesellschaft und für die Menschen in ihr, zu heben.

Er schreibt  in faszinierender Weise vom widerständigen Potenzial, von der Kunst des Andersseins, vom kostbaren Starrsinn der Alten, von der Fähigkeit zum Staunen und vom produktiven Abweichlertum – alles Qualitäten, die unsere Gesellschaft mehr denn je benötigt.

Die Schätze der Alten konzentrieren sich in ihren Erfahrungen, die vielfach auch bitter und schmerzhaft waren und so sind die Erinnerungen der Alten kein Kitschparadies, sondern erlebte, oft harte Wirklichkeiten, die den Nachkommen als Wegweisung und Ermutigung dienen können. Dass sie damit keine Besserwisser sind, erläutert er im letzten Kapitel “Wissen und Nichtwissen”. (Irmi Heil)

Das Buch ist in der ARCHE verfügbar. 
Kaufen per Telefon:  +43 (0) 5574 / 48892
Kaufen per Email: arche.bregenz@aon.at

Geschenke für die Seele

Gönn dir ein Buch & Seele

Unter dem Motto “Tu deiner Seele etwas Gutes” ist dieses schön gebundene Buch vom Theologen und erfahrenen Psychotherapeuten Arnold Mettnitzer heuer im Oktober erschienen. Der Autor hat damit eine einzige “Liebeserklärung” an das Lesen und die Sprache geschaffen und dafür eine wunderbare Sammlung von Texten, Geschichten, Gedichten und Gedanken zu Papier gebracht. “Buch und Seele” mit dem Untertitel “Was ich lese” lädt ein, sich von Buchstaben und Wörtern, die zu Texten werden, beschenken zu lassen.

“Wer liest, sammelt, prüft und behält sich das Gute. Lesende wissen Brauchbares von Unbrauchbarem zu unterscheiden. Sie sammeln Texte und Schriften, Skizzen und Notizen, Bilder und Bücher gegen Gleichgültigkeit und Vergessen. Lesende schaffen sich so ein Paradies, aus dem sie sich nicht mehr vertreiben lassen. Kein Wunder, dass sie dabei das Gefühl haben, immer reicher zu werden “meint der Autor selbst zu seinem und generell zu vielen Büchern. Passend zum Inhalt enthält das Buch eine Fotoserie mit Buchenhölzchen von der Künstlerin Paloma Schreiber, denn diese Buchenhölzchen haben für den Autor auch eine ganz besondere Bedeutung bekommen. (Irmi Heil)

  • Bestellen per Email oder Telefon +43 5574 48892
    Arnold Mettnitzer, Buch & Seele. Was ich lese. Styria 2018, 125 S.,  geb., € 16,–